fbpx

Mehr Selbstvertrauen aufbauen

Nicht ist unmöglich

In einfachen Schritten zu mehr Selbstvertrauen

Kennst Du die Situation auch, dass Du jemandem etwas versprichst und hältst es nicht?
Kennst Du die Situation, wo Du Dir selber etwas versprichst und hältst es nicht?

Bei Erwachsenen sieht das folgendermaßen aus:

Wie oft hast Du Dir vorgenommen, 3x wöchentlich ins Fitnessstudio zu gehen? Wie oft hast Du es gehalten?
Wie oft hast Du Dir vorgenommen, mit dem Rauchen aufzuhören? Wie oft hast Du es geschafft?

Bei Kindern sieht das folgendermaßen aus:

Wie oft hast Du Deinen Eltern versprochen, Dein Zimmer aufzuräumen? Wann hast Du es gehalten?
Wie oft hast Du Deinen Eltern versprochen, das Geschirr abzutrocknen oder den Abfall rauszubringen? Konntest Du Dein Versprechen halten?
Wie oft hast DU DIR vorgenommen, mehr zu lernen für die nächste Arbeit? Hast du es geschafft?

Wenn wir mal ehrlich sind, ertappen wir uns alle dabei, Versprechen gegenüber anderen oder auch gegenüber uns selber das eine oder andere Mal nicht eingehalten zu haben. Aber was ist eigentlich das Problem dabei, warum wir es nicht einhalten?

Das Problem ist nicht das Tun, sondern das Anfangen. Wenn Du erst einmal zum Fitnessstudio gefahren bist, fühlst Du Dich anschließend gut!
Wenn Du mit dem Rauchen aufgehört habst, fühlst Du Dich besser und gesünder und bist froh, dass Du es geschafft hast.

Du kannst Dich auf Dich verlassen!

Wenn Du Dein Zimmer aufgeräumt hast, fühlst Du Dich sofort besser.

Du kannst Dich auf Dich verlassen!

Mit wem verbringst Du die meiste Zeit in Deinem Leben?

Mit Dir selber!

Wir fühlen uns gut, wenn wir es geschafft haben

In kleinen Schritten zum Erfolg

Beispiele: (Beobachte genau, wie Du Dich fühlst, wenn Du es geschafft oder erledigt hast)

  1. Ziel: Du möchtest ohne Hemmungen auf Menschen zugehen können
    Übung: Geh in den Supermarkt und lächel die Kassiererin an, beim nächsten Mal wünschst du ihr einen schönen Tag oder ein schönes Wochenende. Schau ihr dabei in die Augen!
    Übung: Gehe in ein Geshäft und frage die Mitarbeiter, wo Du einen bestimmten Artikel finden kannst, lächeln nicht vergessen. Schau dem Mitarbeiter dabei in die Augen!
    Übung: Überlege, welchem Mitmenschen Du Deine Hilfe anbieten kannst. Beim Überqueren der Straße, beim Einkaufen oder Erledigungen des täglichen Lebens. Dazu musst Du auch die Menschen ansprechen, die Deine Hilfe benötigen.
  2. Ziel: Du möchtest regelmäßig Dein Zimmer aufräumen
    Übung: Lege Dein Spielzeug oder Deine Schulsachen sofort an den richtigen Platz, wenn Du es benötigt hast.
    Übung: Bringe Deine schmutzige Kleidung in der Wäsche, wenn Du sie ausgezogen hast und lege die saubere Wäsche in Deinen Kleiderschrank
  3. Ziel: Du möchtest 30 Kniebeugen hintereinander schaffen
    Übung: Fange mit 2 Kniebeugen an und steigere Dich jeden Tag um 1 Kniebeuge
  4. Ziel: Du möchtest alleine in ein Restaurant oder Cafe gehen
    Übung: Im Sommer kannst Du diese Übung besonders gut machen. Schau, ob Du ein schönes Straßencafe oder einen Biergarten findest. Beobachte, ob es einen freien Platz an einem Tisch gibt. Nimm Dir ein schönes Buch oder eine Zeitschrift mit. Wenn Du diese Übung ein paar Mal gemacht hast, wirst Du merken, dass es Dir leichter fällt und Du Dich gut fühlst. Nun kannst Du Dir ein Restaurant aussuchen und die gleiche Übung wiederholen, in dem Du in das Restaurant hinein gehst.

Je öfter Du die kleinen Schritte in Dein Leben einbaust und erreichst, desto mehr vertraust Du Dir.
Sei stolz auf Dich!

Du hast andere Ziele? Schreibe mir Deine Ziele in die Kommentare und wir überlegen gemeinsam, in welchen kleinen Schritten Du Dein Ziel erreichen kannst.

Schreibe einen Kommentar