fbpx

Schätze der Liebe

„Die Kunst des Briefeschreibens ist nichts anderes als die Kunst, die Arme zu verlän­gern“, sagte der französische Philosoph Denis Diderot vor rund dreihundert Jahren.

In unserer schnelllebigen Zeit sind hand­geschriebene Zeilen eher selten geworden.
Deshalb bedeutet ein persönlicher Gruß heute umso mehr. Nämlich die Botschaft: Du bist mir wichtig!

Liebesbriefe eines geliebten Menschen wurden früher kunstvoll verschnürt und an einem geheimen Ort aufbewahrt. Es war etwas Kostbares, wie ein Schatz wurden sie gehütet.

Handgeschriebene und selbst gestaltete Karten zur Hochzeit oder zur Geburt sind auch selten. Ausgediente Schuhkartons werden zur Aufbewahrung umfunktioniert, dass auch nur ja nichts mit den kleinen Schätzen passiert.
Es ist ein Glücksgefühl die Karten und Briefe einmal wieder heraus zu holen und zu lesen. Dieses Gefühl bekommst du niemals durch WhatsApp, SMS oder Facebook.

Schreibe einen Brief, eine Karte oder einfach nur ein paar Zeilen mit der Hand, an Menschen, die Dir wichtig sind.
Du gibst Freude und empfindest Glück beim Freude verschenken.

Wann hast Du zuletzt einen Brief geschrieben?

Schreibe einen Kommentar