fbpx

Schenken und beschenkt werden

Was ist besser: Schenken oder beschenkt werden?

„Glück bedeutet nicht, beschenkt zu werden, sondern den liebevollen Gedanken dahinter zu erkennen“, schrieb die Lyrikerin Annette Andersen.

„Freude ist das dankbare Bewusstsein, beschenkt zu werden“, sagte der Psychiater und Sachbuchautor Wladimir Lindenberg.

Was ist für Dich wichtiger? Zu schenken oder beschenkt zu werden?

Oft reicht schon eine Kleinigkeit, um einem geliebten Menschen eine Freude zu machen. Was löst das bei uns aus? Glücksgefühle, wenn wir sehen, dass das Geschenk gut angekommen ist.
Oft sind es wirklich die Kleinigkeiten, die anderen Menschen die größte Freude bereiten. Ein nettes Kompliment an der richtigen Stelle, ein gepflückter Blumenstrauß vom Feld oder Garten oder ein selbst gebackener Kuchen.

Was fällt Dir noch dazu ein, wie kannst Du Freude bereiten? Wenn Du anderen eine Freude machst, profitierst Du auch davon.

Schreibe einen Kommentar