fbpx

Vom Glück des Wintermorgens

Zu keiner Zeit des Jahres ist die Luft klarer, nie sehnen wir uns mehr nach dem Licht.
Glücklich macht jetzt ein Spaziergang durch die winterliche Natur, auf dem wir den Himmel im gleißenden Licht auf uns wirken lassen. Dabei schüttet unser Gehirn glücklich machende Botenstoffe aus, haben zahlreiche Studien eindeutig belegt.
Das Serotonin weckt Glücksgefühle und durchdringt wohltuend die Seele.

Hundebesitzer kennen das, denn sie müssen raus, auch im Winter, in die Kälte.
Wenn man einmal draussen ist, ist es einfach traumhaft. Die Sonne geht auf, der Raureif liegt auf den Feldern und Wiesen und die Pflanzen bilden dabei ganz bizarre Formen. Kaum ein Mensch ist unterwegs im Wald und auf dem Feld, es ist eine fantastische Stille.
Ja, es ist kalt, aber das Glücksgefühl überwiegt. Soviel Glück, dass es Kraft für den ganzen Tag gibt.

Probier es aus, der nächste Winter kommt bestimmt.

Schreibe einen Kommentar